Zum Hauptinhalt springen

Elisabeth Brauß

Ein Konzert als Jungbrunnen – und Glanzpunkt im ersten Sommer der TauberPhilharmonie. Im noch jungen Konzerthaus spielt die 23-jährige Pianistin Elisabeth Brauß ein raffiniertes Programm mit einigen virtuosen Kostbarkeiten aus dem Repertoire: Barocke Köstlichkeiten von Domenico Scarlatti und die verträumten Impromptus op. 90 von Franz Schubert spannen einen weiten Bogen, der in zwei Sonaten von Beethoven seinen Höhenflug beschließt. In der berühmten "Appassionata"-Sonate zieht Beethoven seine Hörer mit eruptiver Emotionalität im Spannungsfeld zur klassischen Form in seinen Zauberbann. Elisabeth Brauß ist ein Rising Star in der Musikwelt und hat schon mehrmals höchst erfolgreich mit renommierten Orchestern konzertiert. Die vielfach ausgezeichnete Solistin und Gewinnerin des TONALi Grand Prix (2013) sowie des Kissinger KlavierOlymp (2016) stellt sich erstmals in Weikersheim vor – eine Sternstunde ist garantiert.

Elisabeth Brauß
Sonntag, 28.07.2019
16 Uhr

Wittenstein-Saal

€ 23/18
50% Ermäßigung für Student*innen und Schüler*innen

Domenico Scarlatti
Sonate D-Dur K 492
Sonate E-Dur K 380
Sonate f-Moll K 386
Sonate c-Moll K 56

Franz Schubert
4 Impromptus op. 90

Ludwig van Beethoven
Sonate G-Dur op. 14,
2 Sonate f-Moll »Appassionata«

Elisabeth Brauß
Klavier