Konzert

Jazz am Nachmittag

Das Frankfurt Jazz Trio, 1998 von Thomas Cremer gegründet, spielt in dieser »special edition« mit Martin Sasse (Piano) und Martin Gjakonovski (Bass) Arrangements verschiedener Stil-Epochen (Kompositionen von Cole Porter, George Gershwin, Hoagy Carmichael, Antonio Carlos Jobim, Kurt Weill, Johnny Mandel, Henry Mancini u.v.a.). Es sind also Werke aus der großen Tradition des »American songbook«. Außerdem spielen sie viel aus den Ursprüngen des Jazz, aber in eigenen Versionen.

Die drei hervorragenden Instrumentalisten ergänzen sich musikalisch hervorragend und werfen sich auf geniale Weise die Bälle zu. Der Gründer Thomas Cremer trat auf zahlreichen Festivals auf und war bei vielen Rundfunk- und Fernsehproduktionen zu Gast. 2012 erhielt er den Hessischen Jazzpreis. Bassist Martin Gjakonovski war die letzten sieben Jahre festes Mitglied im Trio der Deutschen Jazzlegende Paul Kuhn und gehört zu den gefragtesten Bassisten Deutschlands.

Der Pianist Martin Sasse war 2011 auf dem renommiertesten Klavierfestival der Welt, dem »Klavierfestival Ruhr«, zu hören und tourte im Frühsommer 2011 mit Sting und den Bochumer Symphonikern (u.a. auf dem Jazzfestival Montreux).

Foyer

€ 18 / 13