Konzert

LJO Saar

Beethovens Musik ist Ausdruck so zutiefst menschlichen Empfindens, dass die NASA 1977 einen Auszug aus einer Sinfonie mit der interstellaren Raumsonde Voyager ins All schoss – gewissermaßen als Teil unseres Kennenlernpakets für Außerirdische. Zeitsprung 2020: Im Konzert des Landes-Jugend-Symphonie-Orchester Saar erklingt noch nie zuvor gehörte Musik: Publikum und Musiker*innen tauchen in der Uraufführung eines Werks des litauischen Komponisten Artūras Mikoliūnas in »Nächtliche Landschaften«.

Mit dem Violinkonzert von Brahms, das vielen als das »Konzert aller Konzerte« gilt, und der »Eroica« führt die Reise weiter zu zwei Werken, die für uns heute geliebte »Klassiker« sind. Aber hören wir noch einmal genau hin! Denn auch diese Musik ist zukunftsweisend! Mit seiner dritten Sinfonie schlug Ludwig van Beethoven einen »neuen Weg« der Komposition ein.

___

Die Maskenpflicht gilt auch auf dem Platz während des Konzerts.


Aufgrund der derzeit gültigen Corona-Verordnungen des Landes Baden-Württemberg können Sitzplätze momentan nur in reduzierten Blöcken mit den gesetzlich vorgegebenen Personenabständen gebucht werden. Abhängig von der weiteren Entwicklung ist eine Aufstockung des Sitzplatzkontingents möglich. Beachten Sie, dass in diesem Fall die Leerräume zwischen den Plätzen bestuhlt und verkauft werden.

Konzertsaal

€ 25 / 18 / 11

Wolfgang Mertes
Violine

Vilmantas Kaliunas
Dirigent

 

In Kooperation mit
Jeunesses Musicales Deutschland

Johannes Brahms
Violinkonzert D-Dur

Ludwig van Beethoven
Sinfonie Nr. 3 Es-Dur »Eroica«