Konzert

Württembergisches Kammerorchester

2018 trat der Amerikaner Case Scaglione sein Amt als Chefdirigent des Württembergischen Kammerorchester Heilbronn an und sagte: »Was gibt es Spannenderes, als im hier und jetzt zu leben?«. Ein Leitspruch, den das Ensemble mit aufsehenerregenden Programmen, gewachsener Spielkultur und ansteckender Begeisterung sowohl in der Heimat als auch auf Tour umsetzt. Für ihr Debüt in der TauberPhilharmonie haben die Heilbronner den Ausnahmegeiger Emmanuel Tjeknavorian dabei, der das Violinkonzert von Beethoven aufführt. Dazu erklingt die romantische Streicherserenade von Brahms, in der er komplett auf Violinen verzichtet. Der Bezug zu Mozart und Haydn ist unverkennbar und so umschließt dieses Programm die gesamte Wiener Klassik und bildet unbestritten einen Höhepunkt der Eröffnungsspielzeit.

Konzertsaal

€ 45/35/25

50% Ermäßigung für Studierende und Schüler*innen

Johannes Brahms
2. Serenade A-Dur op. 16

Ludwig van Beethoven
Violinenkonzert D-Dur op. 61

Emmanuel Tjeknavorian
Violine

Case Scaglione
Dirigent