Sinfoniekonzert

zwei:takt: Bundesjugendorchester

Beim 4. Auftritt des Bundesjugendorchesters in der TauberPhilharmonie stehen dieses Mal Erinnerung und Zeitzeugenschaft thematisch im Mittelpunkt. Sowohl in Josef Suks Fantasie für Violine und Orchester als auch in der lyrischen Zwölftonmusik des Italieners Luigi Dallapiccola kann das Flaggschiff-Orchester des Deutschen Musikrats und der JMD zeigen, warum es zurecht zu den weltweit besten Jugendorchestern gehört. Der Solist ist Christian Tetzlaff, einer der großen Geiger unserer Zeit. Als Höhepunkt steht Dmitri Schostakowitschs 11. Sinfonie »Das Jahr 1905« auf dem Programm: als Auftragswerk zum 40. Geburtstag der Oktoberrevolution musste sie den stalinistischen Machthabern gefallen, enthüllt aber durch Doppelbödigkeit und Andeutungen Schostakowitschs tiefe Ablehnung und Kritik am Machtapparat. »Sie werden dich dafür hängen«, sagte sein Sohn nach der Generalprobe, doch das Werk wurde zum Triumph und dem großen Komponisten dafür der Lenin-Orden verliehen. Ein orchestrales Meisterwerk von zeitloser Aktualität.

**
Die gemeinsame Konzertreihe zwei:takt der Jeunesses Musicales Deutschland und der TauberPhilharmonie Weikersheim steht für: junge Musiker*innen, große Leidenschaft und hohes Niveau und ist zugleich ein gemeinsames programmatisches Statement der beiden musikalischen »Player« in Weikersheim.

In Kooperation mit der Jeunesses Musicales Deutschland

Francesco Angelico, Dirigent
Christian Tetzlaff, Violine

Luigi Dallapiccola
Variazioni per orchestra

Josef Suk
Fantasie für Violine und Orchester g-Moll op. 24

Dmitri Schostakowitsch
Sinfonie Nr. 11 g-Moll op. 103

Konzertsaal

€ 39 / 34 / 29

50 % Rabatt für Studierende, Azubis und Schüler*innen